Simon teilte

Ansage: Wenn ihr auf chaos.social seid und die Meinung vertretet, dass es nur zwei biologische Geschlechter gibt, möchte ich euch empfehlen euch umgehend eine andere Instanz zu suchen. Ihr seid hier nicht willkommen.

Alternativ könnt ihr diese Folge vom Lila Podcast hier hören und eure Meinung ändern bevor ihr so einen Unsinn ins Internet schreibt: lila-podcast.de/trans-sein-und

Simon teilte

Ich bin #neuhier
Ich suche eine weniger hasserfüllte Alternative zu Twitter für nette, sachliche Diskussionen:)

Ich interessiere mich für
#politik
#klimakrise
#music
#literatur
Sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch:)

Bin gespannt auf euch ! 😊

Simon teilte

@jakob @simon und um die Dinger an den Waldrand zu bringen, braucht man SUV mit hydraulischem Heckfahrradträger in heavy duty Ausführung

Simon teilte

Year progress: ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒░░░░░░░░░░ 50.1%

Witzig, wenn man das zu Ende denkt, gendert man gerade dann NICHT, wenn man z. B. Partizipien im Plural verwendet, weil dort ja Genus und Gender nicht definiert sind. Und Partizipien wie „Studierende“ meiden ja Menschen, die nach eigener Aussage „nicht gendern“, ja wie der Teufel das Weihwasser.

Zeige Konversation
Simon teilte

Aus der @StadtWandler Infopost:

Hafermilch, ein Luxusprodukt?

Deutschlandweit protestieren Cafés am 07.07. Warum? Auf Kuhmilch fallen 7% MwSt. an, während Hafermilch mit 19% besteuert wird. Weil das Auswirkungen auf Klima und Tierwohl hat, und es dabei "um die Wurst geht". haben sich Cafés zusammengeschlossen. Sie verkaufen am 07.07. ihren Hafer-Cappuccino mit 7% Mehrwertsteuer und zeigen sich danach selbst an. In #freiburg bisher dabei: Bächle und 5 senses. >> siebenprozent.org/widget-widge

„Warum monströse E-Bikes auf einmal so gefragt sind“

Ob Blechkiste oder : Ich frage mich immer wieder, warum man für solch unästhetische Fahrzeuge () so viel Geld ausgeben kann.

spiegel.de/auto/e-bikes-warum-

Eigentlich ist die Aussage „Ich gendere nicht“ ein Paradoxon. Gemeint ist damit wahrscheinlich: „Ich gendere im – meiner Ansicht nach generischen – Maskulinum.“

Simon teilte

@SheDrivesMobility

Diese "Im Flieger" oder "Am Flughafen" Postings sind Kompensationspostings wie "Dicke Autos". Wenn der Job nur heiße Luft her gibt, muss mensch das halt mit viel Worten umschreiben. Oder es ist das "Sieh her, ich sitze am Flughafen, bin wichtig" Syndrom.

Zugegeben, ich habe vor 10 Jahren auch ab und zu Bilder von Flughäfen gepostet. Aber eher, weil das Flugzeug noch bei Schnee landete, oder die Mitwartenden solche Businesskasper waren. 🤷‍♂️

Simon teilte

Muss man eigentlich schon sein, um bei (und Co) mitmachen zu dürfen oder macht -fahren irgendwas mit den Empathiefunktionen des Gehirns?

Simon teilte

Die NASA hat eine sehr coole Visualisierung monatlicher globaler Temperaturanomalien der letzten ca. 140 Jahre, genauer von 1880 bis 2021, basierend auf GISTEMP v4 Daten erstellt. #klima #klimakrise

Quelle: svs.gsfc.nasa.gov/4975

Simon teilte
Simon teilte

RT @doktorhulk@twitter.com

Danke @Kinderradfinder@twitter.com für das auf Elektromobilität umgearbeitete Bild von #KarlJilg

🐦🔗: twitter.com/doktorhulk/status/

Simon teilte
@simon Das Problem ist vielschichtig. Es gibt viele Ursachen. Es gibt Stellen wie z.B. vielbefahrene Straßen mit "Schutzstreifen" oder "Radspuren in Mittellage", vor denen vor allem weniger erfahrene Menschen Angst haben und lieber auf Fußwege ausweichen. Es gibt auch Kreuzungen, wo ein Fahren von A nach B mehrere Minuten dauern kann, wenn man sich komplett konform verhält - aber nur wenige Sekunden, wenn man einmal entgegen der normalen Richtung fährt.

Aber das erklärt nicht alle Fehlverhalten. Sehr häufig beobachte ich auch Menschen, die rücksichtslos über Fußwege abkürzen und Slalom zwischen Fußgängern fahren, um z.B. Ampeln zu umfahren. Außerdem entschuldigt ein "aber die Infrastruktur ist ja so schlecht", niemals, dass man dabei andere Menschen gefährdet.

Ich denke, dass auch ein Fingerpointing speziell auf Bringdienste falsch ist. Ja, viele dieser Personen fahren echt übel, aber es gibt auch viele andere, die auch falsch fahren.

Vor allem nervt es mich enorm, dass viele dieser Menschen augenscheinlich gar nicht darauf vorbereitet sind, wenn ihnen jemand entgegenkommt. Ich hatte schon Leute, die an schmalen Stellen in Panik verfallen sind, weil ich ihnen entgegenkam, die aber dann trotzdem nicht bremsten und fast mit mir kollidierten (und mich dann beschimpften), einer ist tatsächlich mal mit meinem Anhänger zusammengestoßen und gestürzt.

Ich denke, dass da auch viel Ignoranz dabei ist. Viele fahren nach dem Prinzip "der andere wird schon ausweichen".
Simon teilte
Simon teilte
Simon teilte

Das Universitätsklinikum Gießen und Marburg macht eine Studie zu #LongCovid und #PostVacSyndrom.

Vielleicht finden sich hier betroffene Menschen, die den Fragebogen ausfüllen möchten um an der #Studie teilzunehmen.

t.co/xzlHS6s22a

Simon teilte
Die EU hatte zu Beginn der Corona-Pandemie eine weltweit gerechte Verteilung der Impfstoffe versprochen.Recherchen von Monitor zeigen, wie EU-Kommission und Impfstoff-Hersteller dies verhinderten und Hunderte Millionen Menschen leer ausgingen.
Corona-Impfstoffe: EU verhinderte faire Verteilung
Simon teilte

Vielleicht sind wir einfach nicht mehr bereit für euren Boomer-Standard zu schuften.
Vielleicht kotzt es uns an dass ihr auf die Zukunft scheißt.
Vielleicht finden wir es nicht fair dass ihr euch Privilegien rausgenommen habt die ihr uns nicht zugesteht.

Ältere anzeigen
sueden.social

Eine Community für alle, die sich dem Süden hingezogen fühlen. Wir können alles außer Hochdeutsch.